Startseite | Kontakt | Impressum | Sitemap

Fütterungshinweise

+ Die Reviereinrichtung (Automaten, Raufen) sollen windgeschützt aufgestellt sein.
+ Ein Einstand des Wildes muss vorhanden sein.
+ Wird Rauhfutter (Heu), Silage (Luzerne, Apfeltrester, Silomais) und Kraftfutter (zum Aufbau und zur Ergänzung) zur richtigen Zeit vorgelegt, werden Schäl- und Verbissschäden gering gehalten.
+ Eine selektive Bejagung (Geschlechtsverhältnis) soll durchgeführt werden.